Praxisgemeinschaft für Homöopathie

Informationen über die Homöopathie

Was versteht man unter Homöopathie?

Seitdem die Homöopathie vor ca. 200 Jahren von dem deutschen Arzt Dr. Samuel Hahnemann begründet wurde, hat sich am Grundsatz der Methode nichts geändert. Während Hahnemann damals von einer „verstimmten Lebenskraft“ sprach, die zu Krankheiten führe und die man wieder ins Gleichgewicht bringen müsse, um einen Patienten zu heilen, gehen wir heute von einer „Aktivierung der Selbstheilungskräfte“ aus. Damit meinen wir aber das gleiche: Das richtige homöopathische Mittel soll sich wie ein Impuls auf körperlicher und seelischer Ebene stützend und stabilisierend auswirken. Es macht sich wieder überflüssig, wenn die Heilung erreicht ist. Hahnemann experimentierte mit vielen Stoffen aus der Natur und war erstaunt, dass diese beim Patienten umso stärker wirksam waren, je mehr er sie verdünnte, verschüttelte oder verrieb. Er vermutete, dass es sich dabei um einen für jeden Kranken individuell ausgesuchten „Impuls“ handeln müsse, den er als „dynamisierte Hochpotenz“ eines einzigen Wirkstoffes bezeichnete. Diese „Hochpotenzen“ werden noch heute genau nach Hahnemanns Prinzipien aus sehr vielfältigen Grundsubstanzen aller Bereiche der Natur mit viel Aufwand hergestellt.

Wir verstehen uns als „klassisch“ arbeitende Homöopathinnen. Das bedeutet, dass wir ausdrücklich keine Diagnosen oder Symptome, sondern den Menschen in seiner Gesamtheit behandeln. Symptome sollen nicht „weg“therapiert werden, sondern als Schlüssel zum Gesamtverständnis des Patienten und seiner Störung angesehen werden. Es ist nicht einfach, das „richtige Arzneimittel“ für einen bestimmten Menschen zu finden. Dafür braucht man viel Erfahrung und viel Zeit für ausführliche Gespräche mit den Patienten und für nachfolgende Auswertungen. Im Idealfall bewirkt gleich die erste Mittelgabe eine tiefgreifende Änderung zum Positiven. Um das passende Arzneimittel zu finden, können mehrere „Anläufe“ nötig sein. Wer sofort aufgibt, wenn das erste Mittel nicht sofort „passt“, kann den in einigen Fällen prozessartigen Weg der Heilung nicht erleben. Es braucht manchmal eine Abfolge mehrerer Mittel.

Wer sich noch weiter mit diesen Überlegungen zur Homöopathie beschäftigen möchte, findet dafür im Anhang ein Verzeichnis empfehlenswerter Bücher.

Zur Bücherliste

Termin vereinbaren

Terminabsprachen:
bitte jeweilige Seite von uns dreien anklicken.

Bitte nutzen sie auch gerne unser Kontaktformular

Anschrift:

Praxisgemeinschaft für Homöopathie
Teichgartenstr. 11
26316 Varel

Kartenansicht